Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

nühlen

nühlen,
s. nülen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 978, Z. 41.

nülen, nühlen, verb.

nülen, nühlen, verb.
1)
alem. wühlen:
(du) nüelst recht als ein swîn.
Boner 41, 28 var.;
nuͦlen, nuͤlen, suffodere humum, wirdt von süwen geredt und schormeusen Maaler 308ᵃ; nuͤlen, rostro suffodicare cespites Denzler 214ᵇ (neulen wie die schwein 212ᵃ); nühlen, nüelen Stalder 2, 245. Seiler 224ᵇ, nüela Tobler 339ᵃ; im Schwarzwald nulen Schmid 410. vergl. nodern (norn Boner 41, 28).
2)
bair. nüelen mit dem nutheisen oder nuthhobel (ahd. nôil, nuohil, mhd. nuowel, nüegel, nuol) aushöhlen, fugen reiszen. Schm.² 1, 1737, öster. nüllen Höfer 2, 295. s. nuth.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 978, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
nähzeug
Zitationshilfe
„nühlen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/n%C3%BChlen>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)