Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

neckname, m.

neckname m
spottname, mit dem jemand geneckt wird: Fritz verfehlte nicht, jeden seiner briefe mit so vielen necknamen als möglich zu würzen. Parthey jugenderinn. (1871) 2, 440.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 519, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a ä b c d e f g h i j
k l m n o ó ö p q r s
t u ú ü v w x y z -