Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

neujahrswunsch, neujahrwunsch, m.

neujahrswunsch, neujahrwunsch, m.
apprecatio felicis novi anni auspicii. Stieler 2499. sekretariatk. 4, 132 ff.; ich danke euch sehr vor ewern neujahrswunsch. Elis. Charl. (1867) 265; vor alle ewere gutte neujahrswünsch danke ich euch von hertzen. (1874) 6; die vorschläge, durch den postillion oder nachtwächter die neujahrs-wünsche ablegen zu lassen, sind freilich sinnreich und neu. Liscov 902; neujahrwunsch Schubart br. 2, 21, 137, mit flexion des ersten theils: neuenjahrswunsch 1, 191. 193. Stieler sekretariatk. a. a. o.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 673, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
neidsucht nicken
Zitationshilfe
„neujahrswunsch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/neujahrswunsch>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)