Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

neumond, m.

neumond, m.
novilunium (s.neu I, 5, b, γ und neulicht): newmon Dief. 383ᶜ. Denzler 212ᵃ. Weckherlin 609; neumond Stieler 1289; blaset im newmonden (zur zeit des neumondes) die posaunen. ps. 81, 4; er fastet teglich, on am sabbath, newmonden. Jud. 8, 6;
ey wann hat der neuwmond ein end,
das ich mein getreid verkauffen künd.
Frischlin 120 Strausz;
zur zeit des neumonden. rockenphil. 158, des neumondens. 398;
jeglichen neumond
opfert der priester im hain.
Voss ged. 2, 309;
die duftige sichel des neumonds.
328;
der nächste neumond ende deine furcht.
Schiller 12, 467 (M. Stuart 2, 5);
neumond und geküszter mund
sind gleich wieder hell und frisch gesund.
Göthe 2, 239;
weil sie dich geliebt, den stolzen,
ist die sonn in schweisz zergangen,
und der neumond ist geschmolzen
in der höh vor jenen wangen.
Platen 2, 349;
so z. b. sollte man sich vor aller aussaat im neumond hüten .. hiebei ist auch noch zu bedenken, dasz die im neumond oder im ersten viertel gesäeten sommerfrüchte auch wieder im neumond .. zu blühen pflegen, wo die blüthen meistens in ihrer ausdünstung und sich begattenden üppigkeit gestört werden, so dasz sie unvollkommenen oder wenigen samen geben. Gotthelf erz. 2, 248; bildlich die jugend ist der vollmond, den eine sonne mit zauberschein erhellt; das alter ist der neumond, welchem die tag-erde (das leben) ein dürftiges licht zuwirft. J. Paul herbstbl. 3, 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 678, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
neidsucht nicken
Zitationshilfe
„neumond“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/neumond>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)