niederdeutsch adj
Fundstelle: Lfg. 4 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 752, Z. 69
Germaniae inferioris, wovon schon beim gegensatze hochdeutsch (th. 4², 1609 ff.) ausführlich gehandelt worden ist; vergl. auch th. 1, xiv f.
1)
von land und leuten: in allen stetten hoher und nider tütscher nation. Schade sat. 3, 68, 24 (vom j. 1521); es (die krankheit) verschonet auch der Niderdeutschen nit. Zimm. chron. 3, 321, 15 (Hollender 320, 32); es (das wörterbuch) dienet hauptsächlich denen Niderteutschen (Holländern), welche die hochteutsche sprache lernen. Kramer 1, vorr. b 2ᵇ.
2)
von der sprache.
a)
als gegensatz zu hoch- und oberdeutsch (th. 4², 1610): er (der bienenkorb) ist auszgangen auff nider teutsch (niederländisch). Fischart bienenk., titel; die Hochteutschen, welche die niderteutsche sprache noch lernen. Kramer 1, vorr. b 2ᵃ; die niederteutsche sprach, lingua Germaniae inferioris Frisch 2, 370ᵇ; die niederteutsche oder niedersächsische sprache hat .. mancherlei mundarten, als die holländische, brabandische, friesländische, westphalische, braunschweigische, hollsteinische, mekelburgische, pommerische etc. Schottel 152; wie im süden der schwäbische und bairische volksstammm grundlage der Hochdeutschen, ist im norden der sächsische die der Niederdeutschen geworden. Grimm gesch. 608; behauptete sich nun in dem nördlichen Deutschland ununterbrochen die niederdeutsche mundart, so müssen die ihr angehörigen völker schon so lange in diesen sitzen vorhanden gewesen sein als die hochdeutschen in ihren südlichen. 409; der niederdeutsche dialekt hat etwas geschmeidiges und sanftes gegenüber dem hochdeutschen. kl. schriften 5, 474. vergl. plattdeutsch.
b)
niedriges, dialektisches deutsch im gegensatze zum hochdeutschen als bezeichnung der vornehmeren einheitlichen schriftsprache, s. th. 4², 1611.
3)
von sachen: die westphalische schinken .., die niederteutschen knackwürste. Simpl. (1713) 3, 176;
die nider-teutsche (holländische) frische fisch.
Weckherlin 532.
Zitationshilfe
„niederdeutsch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/niederdeutsch>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …