Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

obergewehr, n.

obergewehr, n.
das hochgetragene, auf der schulter ruhende gewehr (gegensatz niedergewehr, untergewehr, seitengewehr), hasta, sicelix, bipennis Stieler 2511, arma humeralia Frisch 2, 430ᵃ: zum obergewehr gehören carabiner, flinten, mousqueten, helleparten, partisanen, piquen, spontons, kurzgewehre u. s. w. Eggers 1, 1048; mit sack und pack, auch ober- und niedergewehr. Micrälius 5, 280;
geblieben seind auch in dem streit
das ober- und untergewehre,
es wurde bei der eiligkeit
zum tragen gar so schwere.
Ditfurth die historischen volksl. des siebenj. krieges s. 41ᵃ;
nun begann er ihn zu malen, in ganzer uniform mit ober- und untergewehr. Auerbach ges. schriften 1, 27; darauf befahl er dem officier: .. halte für alle fälle die wache bereit mit ober- und untergewehr. Freytag ahnen 5, 426; bildlich: also läszt er die zweifel mit ober- und untergewehr aufmarschiren. Claudius 3, 96; was vollends den etwanigen fang anlangt, den sie nach der heutigen parforcejagd nach herzen auf langen birschwägen nach hause fahren werden, so ist er ein solcher beweis ihrer kunst, das obergewehr des Amors zu handhaben, dasz. J. Paul 48, 398 Hempel.weidmännisch, die oberen zähne des wildschweins. Behlen forst- und jagdkunde 5, 80.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 1087, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
officierer
Zitationshilfe
„obergewehr“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/obergewehr>, abgerufen am 23.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)