Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

osterbad, n.

osterbad, n.
in der osternacht oder am ostermorgen genommenes bad: ein bauernknecht, welcher gehört hatte, dasz das osterbad, das vor der sonnen aufgang geschäh, die krätze vertreiben solte. rockenphil. 908 (6, 33), vergl. 87 (1, 67). nach Schmalkalder aberglauben musz man am ostermorgen bei sonnenaufgang in das osterbad gehen und dabei dreimal sagen 'wurm, wurm, geh in dein nest, ich bin im osterbad gewest', dann wird man das ganze jahr hindurch von keiner otter gebissen. Vilmar kurh. idiot. 293.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1373, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„osterbad“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/osterbad>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)