Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

osterfeier, f.

osterfeier, f.
die feier des osterfestes, die osterfeiertage; spätmhd. ôstervîr, ôsterfeir: daʒ man nicht ûf den tag komen mocht in der ôstervîr. städtechron. 4, 184, 25 (vom j. 1377), plur. an der mitwuchen in den osterfeiren. B. Zink 160, 1. 270, 21; in sonderheit sol man halten .. die osterfeier. Luther 7, 13ᵇ; weil er der achttägigen osterfeier ein ende machte. J. Paul polit. fastenpred. 56; die heidnische osterfeier berührt sich vielfach mit dem maifest und frühlingsempfang. myth.⁴ 651.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1374, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„osterfeier“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/osterfeier>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)