Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ostermäre, f.

ostermäre, f.
auf ostern bezügliche märe:
dank, lobsing, was odem hat
frisch in gottes statt,
niemand darf sich beschweren
bei disen ostermeren.
Th. Knaur, Wackernagels kirchenl. 4, 291, 12 (vom jahre 1568).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1377, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ostermäre“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/osterm%C3%A4re>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)