Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ostland, n.

ostland, n.
östliches land (vergl.osterland): Cacusus das ostlant. historienbib. 620 Merzd.; etlich landt umb die Elben .. und umb die Pleisz und Elster, welche gegenheit jtzundt das ostlandt genant ist. Brotuff chron. D 4ᵇ;
es jammert ihn gar sehr der christen armes leben
im heilgen osten-land.
Rompler 104;
aber den kindern ... verhiesz er
baldiges wiedersehn und köstliche gaben des ostlands.
Pyrker Tunis. 5, 255;
bist du aus dem ostlande. Freytag ahnen 1, 36; bin ich erst gebieter der ostländer. 3, 193; wachs und honig der ostländer. 4, 41.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1381, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ostland“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ostland>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)