Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

otterbisz, m.

otterbisz, m.
was natterbisz, viperinus morsus Aler 1505ᵇ, bildlich:
soll ich mich von den otterbissen
der bosheit, lebend noch zerrissen,
zerfleischt von der verleumdung sehn?
Gökingk lieder zweier liebenden (1777) 7.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1385, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„otterbisz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/otterbisz>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)