Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

otterzunge, f.

otterzunge, f.
eigentlich und bildlich, wie natterzunge 1: wenn ein fuhrmann eine otterzunge in seine peitsche flicht, so werden seine pferde ohne schaden die gröszesten lasten aus einem graben ziehen und sich auch nicht übersaufen. rockenphil. 275 (2, 82); kummer, der ihn mit allen otterzungen anfällt. d. j. Göthe 2, 193; deminutiv otterzünglein anzeig. des germ. mus. 27, 65 (vom j. 1557). — wie natterzunge 2 und 3. Aler 1505. Nemnich 2, 56.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1386, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„otterzunge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/otterzunge>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)