Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

pöbelhorde, f.

pöbelhorde, f.:
doch schütz uns auch vor wilden pöbelhorden,
die, gegen recht und ordnung taub und blind,
fürs blutgespenst der falschen freiheit morden,
und schauderhaft entmenschte tiger sind!
Langbein (1854) 1, 249.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1888), Bd. VII (1889), Sp. 1954, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
pästling
Zitationshilfe
„pöbelhorde“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/p%C3%B6belhorde>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)