Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

pöbelpfuhl, m.

pöbelpfuhl, m.:
nach einer .. fürstenbraut
hast du (Faust) den blick zu heben dich getraut?
steckst du, ein unerhört verwegner buhle,
die arme auf aus deinem pöbelpfuhle?
Lenau (1880) 2, 53.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1888), Bd. VII (1889), Sp. 1955, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
pästling
Zitationshilfe
„pöbelpfuhl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/p%C3%B6belpfuhl>, abgerufen am 08.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)