Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

posche, f.

posche, f.
tasche, entlehnt aus franz. poche (über dessen mutmaszliche herkunft s. Diez⁴ 659, vgl. auch mhd. phose Lexer 2, 261): wenn sie zur tafel gieng, legte sie ein paar weite poschen an, diese belastete sie mit confect u. s. w. Musäus 1, 23; das fräulein versorgte ihre poschen und rieth ihrem bruder, seine laschen auch nicht zu vergessen. 24; kanst ja, was du nicht essen kanst, in die poschen stecken. H. L. Wagner die kindermörderin 11 neudruck, besonders die um die hüfte gebundenen, wulstigen und steifen taschen zum ersatze der bügel- und reifröcke: im jahr 1778 trugen die damen bei uns kleinere bügelröcke, poschen genannt. Voss ged. 2, 373; schon im dritten jahre machte sie es möglich, das Ernestinchen poschen tragen und frisirt werden durfte. Salzmann krebsbüchlein (1788) 184, pöschen 10;
poschen, locken, zöpfe.
Sturz 2, 289;
das stück (nesseltuch) gibt iust ein negligee über poschen. d. j. Göthe 1, 388 (briefe 2, 117, 6 Weim.); die poschen und reifröcke ... stehen ihr bei weitem nicht wie diese tracht. Hauff werke 1, 113 Schwab.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1888), Bd. VII (1889), Sp. 2011, Z. 73.

pöschen

pöschen,
s. peschen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1888), Bd. VII (1889), Sp. 2012, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
pästling
Zitationshilfe
„pöschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/p%C3%B6schen>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)