Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

pünktlichkeit, f.

pünktlichkeit, f.
das pünktlichsein, die sorgfalt und genauigkeit: geschriben in puntlicheit. meister Eckhart 660, 38; die strengsten regeln einer schulgerechten pünctlichkeit. Kant 3, 172; wo es auf die gröste logische pünctlichkeit ankommt. 333; die mühe der pünktlichkeit (vorher präcision), die ich bis jetzt nicht gescheut habe. Thümmel reise 5 (1794), 372; zerstreute und vergessene leute taugen nicht zu geschäften, wo es auf pünktlichkeit ankommt. Knigge umg.³ 1, 172; reinlichkeit am körper und im schlafzimmer beobachten sie mit groszer pünktlichkeit. Schiller 1, 24; pünktlichkeit des (buch-) drucks. 2, 205; zeitlich: beschämt war ich von der pünktlichkeit (der sendung). der j. Göthe 1, 346 (br. 122. 2, 57 Weim.); überall kam er viel zu früh nach seiner leidenschaftlichen pünktlichkeit. J. Paul Tit. 5, 59; da eilt jeder mit militärischer pünktlichkeit an seinen posten. Matthisson erinn. (1825) 1, 226;
dankend grüszt und pünktlichkeit verheiszend (den brief nach zehn tagen zu überreichen)
jener fischer.
Platen 4, 257.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1889), Bd. VII (1889), Sp. 2240, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
pästling
Zitationshilfe
„pünktlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/p%C3%BCnktlichkeit>, abgerufen am 05.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)