Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

pachtgeld, n.

pachtgeld n
für einen pacht bedungenes oder entrichtetes geld. Stieler 1407: drei mühlen, deren eine jede des jahres sechshundert thaler pachtgeld einbrachte. polit. stockf. 12; ein sichres pachtgeld geben. Möser 4, 351; das dienstgeld, was für vogteifrohne bezahlet wird, ist kein pachtgeld. 3, 315; pl. pachtgelder Lennep lands. 2, 133 (vom j. 1679).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1397, Z. 4.
Zitationshilfe
„pachtgeld“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/pachtgeld>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)