pfahlwurzel f.
Fundstelle: Lfg. 9 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1601, Z. 8
auch pfeilwurzel, spieszwurzel, radix palaria, der niedersteigende theil einer wurzel, die hauptwurzel Nemnich 1, 920; bildlich: nach dem tode der mutter versetzte ihn sein vater aus der welschen blumenerde — einige blieb an den pfahlwurzeln hängen — in den deutschen reichsforst. J. Paul Titan 1, 3; das drama treibt pfahlwurzeln. vorschule 2, 90; die vergangenen jahre haben es oft dargethan, dasz der bauernstand die pfahlwurzel alles gesunden staats- und nationallebens sei. Auerbach ges. schriften 7, 116.
Zitationshilfe
„pfahlwurzel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/pfahlwurzel>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …