plünderer m
Fundstelle: Lfg. 11 (1888), Bd. VII (1889), Sp. 1947, Z. 27
einer der plündert Stieler 1141: ein plündrer fremder literarischer güter. Knigge umg.³ 3, 83; um den hof bewegten sich schweigsam geschäftige plünderer. Freytag ahnen 5, 195.
Zitationshilfe
„plünderer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/pl%C3%BCnderer>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …