plan adj
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1882, Z. 65
was blan, aufgedunsen Stalder 1, 180.
plan, plän f.
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1886, Z. 75
s.plane, ↗pläne.
plan, plän f.
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1886, Z. 75
s.plane, ↗pläne.
plan m.
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1883, Z. 19
plur. plane (Stieler 1460) und pläne, mhd. plân (ohne nachweisbaren plural), dessen â das elsäsz. o in plon entspricht; entlehnt aus dem gleichbed. franz. plan, vom mlat. planum (dem substantivisch gesetzten neutrum des adj. planus), planities Du Cange 3, 1, 303. vergl.pläne.
1)
die ebene, fläche, planities Dief. 440ᵇ, nov. gloss. 294ᵇ, mhd. besonders die wiese, aue (mlat. planum, ager cultus, cui opponitur nemus, silva Du Cange 3, 1, 302):
dâ man ûf dem plâne   den jungen degen vant
bî einem breiten phlûme.
Gudrun 1096, 2;
der knappe al eine fürbaʒ reit
ûf einen plân niht ze breit:
der stuont von bluomen lieht gemâl.
Parz. 144, 18;
ûf einen plân grüen unde wît
sie giengen z'einer ouwe.
Konrad troj. krieg 15710;
willekomen sî diu zît, ...
diu mit gelfen kleiden hât
gezieret anger unde plân.
lied. 22, 4;
bildlich:
sie giengen ûf der Minnen plân
und brâchen freuden bluomen dâ.
Engelh. 3150;
nhd. wir wellen auf den freudenplan
den lieben sumer schon enphan.
fastn. sp. 413, 11;
bis an den plan der weinberge. richter 11, 33; bis an den plan Mehola. 1 kön. 4, 12;
wann man zwischen dem weinberg geht,
dort oben auf eim hohen plan.
E. Alberus 63ᵇ;
nechst zu des haupts gezelt ist ein glutweiszer plan.
Weckherlin 668;
ein enger, groszer, grüner, sandichter plan. Stieler 1460;
und sie lenkt die herrscherschritte
durch des feldes weiten plan.
Schiller 11, 297;
wenn sich lau die lüfte füllen
um den grünumschränkten plan.
Göthe 41, 4;
gnome. in brauner kapp und kutte tret ich an
wo prunk im licht erhellt den weiten plan.
47, 123;
jetzt neigt sich allmählich von eisigem plan
an brauner granitwand hinunter die bahn.
Matthisson schriften (1825) 1, 174;
flieszt wieder bäche munter
den grünen plan hinunter.
Tieck 1, 6;
sie durchstreiften .. die freien pläne und die schattigen laubgänge der insel. Auerbach ges. schriften 19, 49; bair. eine ebene auf dem hochgebirge. Schm.² 1, 457, schweiz. pferdeweide Stalder 1, 180; schles. eine ackerstrecke, daher der spruch auf ein mädchen, das nach geld heiratet:
sie sieht auf den plan
und nicht auf den mann.
Weinhold 70ᵇ.
2)
übertragen auf die fläche oder den raum der erde, des himmels, äthers, meeres:
dieweil ich auf den plan
der erden nakkend bin ausz mutterleibe kommen.
Rist Parnasz 41;
bisz die silberne Diane
am planken himmels-plane
ihr gestirntes haupt empöhrt.
Fleming 373;
froh, wie seine sonnen fliegen
durch des himmels prächtgen plan.
Schiller 4, 3;
(es stieg) ein hoher altar in des äthers plan.
6, 371;
freie bewegung der .. planeten im gemeinschaftlichen plane (vorher gemeinschaftliche fläche). Kant 8, 241, vergl. 254;
schön ists, von Aetnas haupt des meeres plan
... zu schauen.
Matthisson schriften (1825) 1, 81.
3)
ein freier platz zu verschiedenen zwecken.
a)
turnier-, kampfplatz (s.kampfplan): mhd.
sus kom der fürste ûf den plân:
dâ wart mit rîten (turnieren) kunst getân.
Parz. 173, 27;
bildlich:
er muoʒ sich üeben ûf dem plân
der tugenden.
Boner 4, 23;
nhd. derhalb wer lust zu kempfen het,
auf den plan für her zu uns tret.
Ayrer 2010, 27;
wenn du mich vom plan weg wolst heissen,
so wollt ich dir die spitzen weissen.
1397, 11, vgl. 6;
weil du kompst mit in auf den plan.
Waldis Es. 1, 60, 25;
die ritter alle schwangen
auf ihre rosse sich, den schild am arm,
den sper gefällt, und ritten nach dem plan.
Wieland 18, 17;
theils nun übt man die glieder im grasigen plane (arena) des lustkampfs.
Voss Än. 6, 641;
mit krachendem getös die wagen
sich vermengen auf bestäubtem plan.
Schiller 11, 57;
(er) schleppt den sterbenden wuth schnaubend durch den plan.
Alxinger Doolin² 5, 60;
da zieht es, da stürmt es hinan
zum circus, zum glatten, geebneten plan.
Freiligrath (1870) 1, 37;
bildlich:
auf des unglücks plan zu streiten.
Weckherlin 547.
übertragen auf den ort eines kampfes durch spiel, wort und schrift: nach dem nachtessen kamen auf den plan ... prettspiel u. s. w. Fischart Garg. 171ᵇ; vielleicht muͤtiget dich (Eck) auch, das .. ich dürffe nimer schreiben und du allein auf dem plan .. schirmen und uberwinden kündest. Luther 1, 361ᵃ; auf diesem plan wirds heiszen, gewonnen oder verloren. 369ᵃ; da das stündlin kam, giengen die tyrannen unter, und das wort bleib auf dem plan. 3, 246ᵃ; mein heilsam wort sol auf den plan. 8, 364ᵃ; als ich ... mich erstlich auf den plan gethan. br. 2, 337 u. oft; seit dem hat er (Klotz) neue hülfsvölker angeworben, mit denen er in seinem buche .. auf dem plane erscheint. Lessing 8, 24; etwas auf den plan (wie auf die bahn th. 1, 1077) bringen, zum gegenstande eines wortstreites oder gespräches machen, etwas vorbringen Wander sprichw. 3, 1355: wurden sie von mancherlei zu reden, einer bracht disz, der ander jenes auf den plan. Kirchhof wendunm. 78ᵇ.
b)
schieszplatz (s. schieszplan):
folgenden tag führt man sie hinaus
auf den schieszplan ins neu schieszhaus,
zaigt in herum den ganzen plan.
Fischart glückh. schiff 881 Kurz.
c)
tanzplatz (zunächst im freien Schm.² 1, 457, fränkisch): darumb pflegen die megde auf den dörfern zu sagen, ich mag nicht auf der pfarre dienen, denn da darf eine weder zu plane, das ist uber feldt zu'n lobetänzn, noch in die spinnstuben zum rocken gehen. P. Glaser gesindteuffel (1564) B 8ᵃ;
mit dir nur tanzt er auf dem plan.
Göthe 12, 49;
als die ungeschicktesten den plan geräumt hatten. 16, 32; weil er als ein sehr guter tänzer gesehen wurde, so rechnete er es unter die eigenheiten des frauenzimmers, dasz sie die krummen beine immer auf dem plane sehen wollten. 25, 35; nach meinem unfall mit Gretchen ... kam ich nicht wieder auf den plan. 275; (der tanzlehrer) versicherte, nicht leicht ein hübscheres und gewandteres paar auf seinem plane gesehen zu haben. 281.
d)
öffentlicher platz in einem orte, der kirch-, marktplatz. Weinhold schles. wb. 70ᵇ. Spiesz henneb. idiot. 183: des marktes plân. passional 206, 67 K.;
Pilatus bracht ihn (Jesum) auf den plan (zeigte ihn öffentlich).
Kehrein kirchenl. 1, 353, 14;
dasz die stat (Nürnberg) schöne heuser, weite gassen und ein schönen plan hatte. Meisterlin 159, 8; der Thomasplan (Thomasplatz, Thomaskirchhof) in Frankfurt Göthe 25, 52.
e)
forstm. ein ebener platz im walde zum holzverkauf; ein waldfleck wo die bäume gefällt sind oder gefällt werden sollen. Frisch 2, 61ᵃ.
f)
weidm. plan und blohm (th. 2, 142) der brunftplatz des hirsches. Kehrein 69 f.
4)
ein gröszerer oder kleinerer künstlicher flächenraum.
a)
die plattform:
da ward auf des thurms (des Straszburger münsters) plon
angericht ein collation.
Fischart glückh. schiff 919 Kurz.
b)
platte, tisch, tafel:
nu richt uns an
auf disen plan
ein gut vaszhan.
Wolf zeitschr. für d. mythologie 1, 467 (ende des 15. jahrh.);
die huͤner esst ir, lasst im den plan (flachen holzteller). Zingerle zwei hexenprocesse 70, s. Schöpf tirol. idiot. 506; so möchte ich nur gerne eine tafel von den unerweislichen sätzen .. aufgezeichnet sehen. sie würde gewisz einen plan ausmachen, der unermeszlich wäre. Kant 1, 72.
c)
bei den goldschlägern eine gröszere form von pergament, worin das gold geschlagen wird. Jacobsson 3, 258.
d)
in der malerei was grund. Jacobsson 3, 259ᵃ: die künstler verstehen unter perspective die wissenschaft, mehrere gegenstände mit einem theile des raums, in welchem sie sich befinden, so vorzustellen, wie diese gegenstände, auf verschiedene plane (verschiedene gründe 36) des raumes verstreuet, mit samt dem raume, dem auge aus einem und eben demselben standorte erscheinen würden. Lessing 8, 26; hier stand eine figur nicht auf dem rechten plan. Göthe 38, 123; bis er seine plane und die übrigen objecte im ganzen richtig zusammen hat. Hackert bei Göthe 37, 360; der mittelgrund und die vorgründe und andre plane. 362; in mittlern planen. 354; (figuren) auf den beiden mittleren planen sitzend oder stehend. Göthe 44, 205; ist es nöthig, figuren in verschiedener entfernung vorzustellen, so werden die plane nur um weniges erhöht, die figuren nur um weniges verkleinert, so dasz sie oben ungefähr in der gleichen höhe stehen. A. W. Schlegel vorles. 1, 152, 29 neudruck.
5)
namentlich (seit dem 18. jahrh.) der grundrisz einer bodenfläche, eines ortes oder einzelnen gebäudes. mathem. lex. 1, 1012. Voch baulex. 133: plan und profil jener gegenden. Göthe 44, 57; ich mache mir die plane des alten und neuen Roms bekannt. 27, 209; das project zur verschönerung der stadt, dessen ausführung von den rissen und planen auf die seltsamste weise in die wirklichkeit überzugehn anfing. 25, 255; so ehrt man hier alles aus der guten alten zeit und hat sinn genug, nach einem geerbten plan, ein frisches gebäude aufzuführen. 27, 86; gnaden haben schon so vielerlei plane (zum kirchenbau) machen lassen. F. Müller 3, 344.
6)
darnach verallgemeinert der grund- und umrisz, der entwurf und anschlag zu einer arbeit oder unternehmung der verschiedensten art, mag er nun aufgezeichnet, mündlich entwickelt oder nur in gedanken gemacht sein, oft verbunden mit den sinnverwandten absicht, anschlag, entwurf. es heiszt in unzähligen redewendungen der plan eines stückes, einer unternehmung oder zu einem stücke u. s. w.; das ist mein, sein plan; ein eigener, fremder, alter, neuer, einfacher, groszer, weiter, hoher, stolzer, kühner, schlauer, künstlicher, kriegerischer, feindlicher u. s. w. plan; einen plan machen, fassen, legen, anlegen, erfinden, ersinnen, schmieden, entwickeln, erwägen, prüfen, begreifen (fassen), loben, tadeln, unternehmen, verfolgen, ausführen, durchsetzen, verraten, vereiteln, stören, verhindern, vernichten, von einem plane abstehen, ihn aufgeben, verwerfen, ihm entsagen u. s. w.; der plan gefällt, gelingt, geht durch, schlägt fehl, scheitert u. s. w.; mit oder ohne plan handeln, verfahren u. dergl.
a)
im singular: ein schöner neuer plan hat sich in meiner seele entwickelt zu einem groszen drama. d. j. Göthe 1, 387 (vom j. 1773); der plan dieses stückes. werke 19, 89; der plan meines dramas war dieser tage .. ziemlich gediehen. 28, 88; es fehlt dem plan (der oper) .. eine innere energie. 27, 115; ein plan zu meinem untergang. Wieland 2, 112; derselbe kampfplatz erzeugt denselben plan der vertheidigung. Schiller 7, 23; eine seele, .. die bis zu dem grade erleuchtet ist, dasz sie den plan der göttlichen vorsehung im ganzen vor augen hat, ist die glücklichste seele. 1, 75; für Europa war kein friede, für seine staaten kein gedeihen, kein plan von dauer für der völker glück. 8, 53; sein (Wallensteins) plan war nichts weniger als ruhe, da er in die stille des privatstandes zurücktrat. 8, 143; schien es bei ihm plan zu sein, männer die etwas vorstellten ... für sich zu gewinnen. Göthe 17, 230; Carlos. nur, dünkt mich, wärs zeit, dasz du dich nach einem neuen plan umsähest ... Clavigo. mein plan ist der hof, und da gilt kein feiern. 10, 52; gegen einen künstlichen plan stehen beharrlichkeit und klugheit uns bei. 20, 192; ein eben so boshafter als künstlich ausgesonnener plan. Wieland 2, 112; ist das nicht ein schlauer und herzhafter plan? Schiller 2, 31 (räuber, schausp. 1, 2); er begeisterte ihn für den stolzen plan, .. die ganze parthei der protestanten an sich zu ziehen. 8, 165; prinzessin von Eboli, die sich aus leidenschaft und plan (berechnung) so oft gegen ihn vergiszt. 6, 65; gedankenlos, ohne plan, ohne führer ... stürzen sie (Kalvinisten) dem rothen thore zu. 7, 270; da ich ohne zweck und plan .. lebte. Göthe 20, 189;
und regt sie (die rohe menge) sich, so endet ohne glück,
was ohne plan zufällig sie begonnen.
9, 356 (nat. tochter 4, 4);
mit überlegung machte ich meinen plan. 20, 189; einen plan legen. Dahlmann gesch. der franz. revol. 437, anlegen Wieland 2, 112, schmieden Freytag ahnen 4, 139; einen plan verfolgen, ausführen. Schiller 8, 165; die ausführung dieses schönen plans. Wieland 8, 317; wie Danischmend den plan .. zu wasser machte (vereitelte). 8, 319; hartnäckig setzte der vater seinen plan durch. Göthe 24, 21; die dummen bauern konnten meinen plan nicht fassen. Immermann Münchh. 1, 156;
als ihm des königs buhlerischer plan
verrathen war.
Schiller 5, 1, 128 (don Carlos 2, 10);
Tilly entsagte seinem ersten angreifenden plan, und zog sich rückwärts nach der Elbe. 8, 163.
b)
im plural plane, jetzt vorzugsweise pläne: so lange der virtuose anschläge fasset, ideen sammlet, wählet, ordnet, in plane vertheilet: so lange genieszt er die sich selbst belohnenden wollüste der empfängnisz. Lessing 5, 357; plane zu tragödien. 12, 105; 'das leben des Apelles' ... wird wahrscheinlich unter meinen alten planen liegen bleiben. Heinse schriften (1857) 5, 602; einen groszen charakter nennt man, wenn die stärke desselben zugleich mit groszen .. fähigkeiten verbunden ist und durch ihn ganz originelle unerwartete absichten, und plane und thaten zum vorscheine kommen. Göthe 54, 101; mit seinen (Basedows) planen konnte ich mich nicht befreunden. 26, 274; in allen seinen planen fand man eine unbestechliche folge. 20, 261; zürne nicht auf einen vater, der sich in seinen planen betrogen findet. Schiller 2, 20 (räuber, schausp. 1, 1); ihr seid ... elende werkzeuge meiner gröszeren plane. 2, 107 (2, 3); ein erkäufliches werkzeug seiner plane. Wieland 3, 131; der reiz jener idealischen plane. 136; selbstsüchtige plane. 7, 321;
doch wer, wie dieser, stets von irdischen
entwürfen, kriegerischen planen glüht.
Uhland (1879) 3, 135;
er soll mein gatte werden, was man auch für plane macht, mir ihn zu rauben. Göthe 20, 191; sie (die einbildungskraft) macht keine plane, nimmt sich keinen weg vor, sondern wird von ihren eigenen flügeln getragen und geführt. 15, 209; sie (die kinder) fassen weite plane, machen grosze anstalten, auch wohl einige versuche, und so bleibt alles zusammen liegen. 18, 29; wenn er davon weisz, dasz er mit uns das spiel versteckter plane wäre? 20, 191;
forschend stehn sie, was du unternahmest?
grosze plane?
5, 253;
(als er) ohne zu ermüden,
zehn plan' erfand ..
so sasz und sann er bis an den hellen tag.
Gökingk 2, 192;
nachdem man die verschiedenen plane ... von allen seiten erwogen und bald angenommen bald wieder verworfen hatte. Wieland 8, 405; ah! seht doch diesen kühnen unternehmenden kopf, wie er plane schmiedet und ausführt. Schiller 2, 18 (räuber, schausp. 1, 1);
du wolltest allen planen jetzt entsagen.
12, 211 (Wallensteins tod 1, 3);
doch alle diese schönen plane,
schon ausgeführt in seines herzens wahne,
verschwanden wie ein morgentraum.
Bürger 106ᵃ;
um seine plane .. eifrig verfolgen zu können. Göthe 19, 57; wenn sie ihre plane durchsetzt. 14, 142;
als ich dich .. flehentlich gebeten,
von jenen hohen planen abzustehn.
9, 359 (nat. tochter 5, 1);
gott sei ewig gedankt, dasz ich die plane gehindert!
40, 81;
itzt komme ich zurück aus der weiten welt .. mit wie viel zerstörten planen! 16, 110; dasz sie ihm .. seine plane vernichteten. Seume 1, 56 Zimmermann; seine plane können nur an den planen eines andern helden zerschellen. Leisewitz Jul. 1, 5; nichts als fehlgeschlagene plane! Schiller 2, 121 (räuber, schausp. 3, 2).
plan adj. und adv
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1882, Z. 66
entlehnt aus lat. planus, plane, vergl. franz. plaine, engl. plain (plân).
1)
adj.
a)
eben: da ist .. im planen felde .. die schlacht geschehen. Brotuff chron. L 2ᵃ; planer platz. Stieler 1460.
b)
glatt, ohne anstosz, ohne schwierigkeit faszlich, allgemein verständlich, klar und deutlich: er erzählt als ein planer gesunder mann, dessen erzählung wohl unrichtig sein kann, aber ungereimt doch wahrlich nicht ist. Lessing 10, 117; eine plane erklärung, die ohne alle anspielungen ist. 4, 43; ein planer und überzeugender gedanke. Kant 8, 81;
ein wunder war zu jener zeit noch plan (leicht begreiflich),
als gute leute noch so gerne wunder glaubten.
Wieland Klelia u. Sinibald 6, 257;
(das lied) ist alt und plan ...
die stubenmädchen, wenn ihr garn sie weben,
so singen sie's.
Herder stimmen der völker 346;
so hast du hier eine erzählung ..., plan und nett, wie ein chronikenschreiber das aufzeichnen würde. Göthe 16, 103; jemehr wir sie (versuche) vermannichfaltigen .., desto planer, desto klarer wird die sache. 59, 12;
da ich nun weisz, dasz ihr auf planen sinn
besteht, soll mir's gewiss nicht mehr begegnen.
Tieck 10, 133;
substantivisch: wir haben .. die dabei vorkommenden verfänglichen umstände und verdeckten bedingungen so sorgfältig ins plane und klare gebracht. Göthe 59, 134.
2)
adv. plan (gerade heraus, klar und deutlich) reden, vortragen u. s. w.; omnino, certe: es ist plan wahr. Stieler 1460; tirol. planeben, planvoll, ganz eben, voll. Schöpf 506; das thäte ich plan (gerade, durchaus) nicht. Filidor der vermeinte printz 7. s. auch bei platt II, 3.
Zitationshilfe
„plan“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/plan>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …