pumps interj.
Fundstelle: Lfg. 12 (1889), Bd. VII (1889), Sp. 2232, Z. 53
was bumbs theil 1, 515: du muszt mir deine tochter geben, oder ich führe sie in der luft fort, ich setze sie auf meinen säbel, pumps. Klemm der grüne hut 49, 5 (3, 9) neudruck; schwäb. pumps, plötzlich, mit schall Schmid 85.
pumps m
Fundstelle: Lfg. 12 (1889), Bd. VII (1889), Sp. 2232, Z. 57
1)
dumpfer schall; crepitus (vgl.pump 1, pumper 1, b, pumpes):
jeden pumbs beredt die stadt,
nur dasz sie was zu plaudern hat,
kaum ist der wind ans spund-loch kommen,
so hats der pöbel schon vernommen u. s. w.
Stoppe ged. 1, 94.
2)
schlag, stosz (vgl.pumpes, pums): gehe eilends fort und komm zur stunden wieder, oder du wirst gewaltige pumps bekommen. die schausp. der engl. komöd. in Deutschl. 9 Tittm.; ja schwager, ich will auch einen pumps von euch für lieb nehmen. Arnim schaub. 2, 67.
Zitationshilfe
„pumps“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/pumps>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …