Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

rücklings

rücklings,
adverbiale genitivbildung, nhd. vertretung der entsprechenden mhd. form auf -en, ahd. -un, die auf einen anderen obliquen casus zurückgeht. weiteres über entstehung und formen s. oben unter rückling, adv. im folgenden ist auf die formalen verschiedenheiten, welche für die bedeutungsentwicklung gleichgiltig sind, keine rücksicht genommen.
Bedeutung und gebrauch.
1)
supine, in der rückenlage. hierher gehört wol die ahd. glosse supinus, ruchilingun. Steinmeyer-Sievers 1, 301, 43. rücklings liegen:
he leget ruckelingen
der arme verlorne.
H. v. Veldeke Eneit 105, 16 Ettmüller;
so rücklings lag er blutend da,
sein brechendes aug' in die sonne sah.
Chamisso 1, 134;
rücklings schlafen. Adelung; der rückenschwimmer schwimmt rücklings. ebenda;
die wollust war bequem und liesz sich rücklings tragen.
Günther 493.
obscön: der grafe .. fragt mit groszem gelechtert, ob sie auch noch so gern rücklingen im prett spilet. Zimm. chron. 1, 274, 17.
2)
retrorsum, in der richtung des rückens, dem rücken zu. zunächst wol bei verben der bewegung, deren endziel ein liegen auf dem rücken ist. so jemanden rücklings niederwerfen, d. h. dasz er auf den rücken fällt, u. ähnl.:
(der löwe) warf in mit kreften
rükelingen under sich.
Iwein 6759;
allein er (der schmetterling) war nicht weit, als schon ein wirbel kam,
der ihn vor aller augen nahm,
und rücklings mit herunter brachte.
Lichtwer 46.
rücklings legen, reclinare Stieler 1572; sich rücklings auf die erde legen. rücklings fallen, stürzen, sinken u. dgl.: dasz, wäre er nicht rücklings zur erde gefallen, ich ihn durch und durch gestoszen hätte. Göthe 34, 225;
so sieht er den ritter und eine dame, so lang
sie waren, ihn auf die nase, die dame rücklings sinken.
Wieland 4, 254;
einwärts brach er den schild mit dem mühlsteinähnlichen felsblock,
und ihm verletzt' er die kniee, dasz rücklings jener dahinsank.
Voss Il. 7, 271.
aber auch bei anderen verben der bewegung in der bedeutung 'mit dem rücken voran'. so rücklings gehen, springen u. ähnl.: ist daʒ er dir nâch volgt (der wolf), sô gê rüklingen, daʒ er dich anseh. Megenberg 147, 31; da nam Sem und Japhet ein kleid, ... und giengen rücklings hin zu. 1 Mos. 9, 23; wie ein krebs rücklings gehen, ut cancer retrorsum ambulare. Steinbach 2, 302;
ruckelingen giengen si dare.
Massmann d. ged. des 12. jahrh. 2, 253, 1507;
eʒ gênt sam krebʒen ûʒ dem bach
mîn herre und alle sîne man
von slegen rückelingen dan.
Biterolf u. Dietleib 11118;
vorige neujahrsnacht, da es zwölf schlug, wankte sie rücklings,
eine deck' um den kopf, hellweiss wie ein spuk, aus der hausthür.
Voss 2, 111.
rücklings treiben, transitiv, wie zurücktreiben: in der zeit treibt in (den vasant) der vogler mit dem schilt rücklingen in ain netz, daʒ er im geriht hât. Megenberg 198, 12; rücklings beugen, resupinare Steinbach 2, 302. freier in wendungen anderer art: einen stein rücklings über die schulter werfen; rücklings sehen:
(Eris) beschrieb den zauber-kräysz, worein sie rücklings sah.
Günther 496.
3)
hinter jemandes rücken, von hinten: gleichwol ist er rückling wider mich, das ist mir nit zu dulden. Luther tischr. 281ᵃ; jemanden rücklings angreifen, überfallen. Adelung;
Lurcus spricht: es ist nicht löblich, einen loben ins gesichte
ja; viel minder ist es löblich, das man einen rücklings richte.
Logau 2, 190, 74.
freier:
der schlaf heist rücklings (von hinten gelesen) falsch; denn er betreugt uns oft,
gibt gold im traume, gibt, wann wir erwachen, luft.
Logau 1, 46, 85.
4)
hinten, an der rückseite: mnd. so hebbe wy unse secretum witliken laten drukken rugghelings uppe dessen breff. Schiller-Lübben 3, 525ᵃ. nhd. wol kaum so.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1373, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rücklings“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BCcklings>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)