Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

rückweis, adv.

rückweis, adv.
rücklings: leg dich rückweisz auff den bauch. scherzh. recept im anz. f. kunde d. vorz. 19, 189.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1381, Z. 50.

rückweis, m.

rückweis, m.
zurückweisung.
1)
auf etwas früheres: rückweis auf frühere zeiten; auf eine frühere seite des katalogs.
2)
zurück-, abweisung eines bittenden:
und als sie (die krähe) übel so gelohnt und traurig
sich zu den ihren stiehlt, erduldet sie
von ihnen gleichen rückweis, gleiche schmach.
Herder lit. u. kunst 11, 161.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1381, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rückweis“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BCckweis>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)