Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

rührbar, adj.

rührbar, adj.
Stieler 1644, der berührung, bewegung, besonders der rührung zugänglich: dasz sie (die Franzosen) mehr physisch als moralisch rührbar seien. Schiller an Göthe 453;
vor einem auserles'nen kreis,
der rührbar jedem zauberschlag der kunst
mit leisbeweglichem gefühl den geist
in seiner flüchtigsten erscheinung hascht.
Schiller Wallenstein prolog.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1458, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rührbar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BChrbar>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)