Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

rülichkeit, f.

rülichkeit, f.
zu mhd. rû, rûch, also rauhheit?: nit underzieh (entzieh) im (dem kinde) die ruten, doch so sihe zu deinenthalb, das du es thust usz liebe, nit usz zorn oder usz rülicheit. Keisersberg narrensch. 32ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1476, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rülichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BClichkeit>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)