Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

rüsthaken, m.

rüsthaken, m.
ein starker haken an der rechtsseitigen brustwand der schweren rüstungen des 15. und 16. jh., auf welchem die stechstange auflag. Böheim waffenkunde 539. das wort gehört zu rust, quies, rusten quiescere. in gleichem sinne wie rüsthaken begegnet gerüst und mnd. rust, m. Schiller - Lübben 3, 534ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1550, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rüsthaken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BCsthaken>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)