Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

rüstkammer, f.

rüstkammer, f.
abtheilung eines gebäudes, welche zur aufbewahrung der waffen und rüstungen dient, dann zeughaus, arsenal, waffensammlung Stieler 53: ja stelt man nit die kürispferd auf die binen in die rüstkammer? Fischart Garg. 134ᵃ; die gardinenbetten knackten, die harnische in der rüstkammer rasselten. Immermann werke 1, 21. im kinderspiel: weit beharrlicher hingegen war ich, mit hülfe unsers bedienten, eines schneiders von profession, eine rüstkammer auszustatten, welche zu unsern schau- und trauerspielen dienen sollte. Göthe 24, 75. in bildlicher anwendung: darausz (aus dem katechismus) haben sie genug zu lernen, der kan ihre bibliothec, ihre geistliche rüstkammer sein. Schuppius schr. 193; indem er nun die ganze rüstkammer seiner fähigkeiten mustert. Göthe 37, 54; um nun aber einen falschen satz mit beweisen zu verdecken, ward hier abermals die sämmtliche mathematische rüstkammer in bewegung gesetzt. 32, 123; eine rüstkammer der mannigfaltigsten argumente. Ranke werke 1, 296. in folgendem beleg tritt in rüstkammer die bedeutung von rüsten, anziehen, schmücken hervor: als in (den pfarrer) nun der meszner in der rüstkammer an eim sonntag anlegte. Kirchhof wendunm. 1, s. 563 Österley.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1551, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„rüstkammer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/r%C3%BCstkammer>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)