Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

reiseplan, m.

reiseplan m
anschlag, entwurf zu einer zu unternehmenden reise: einen reiseplan machen, reisepläne schmieden, den reiseplan aufgeben; nun hatte ich einen wundersamen geheimen reiseplan. Göthe 30, 218; warum muszte ich meinem reiseplane gerade entgegengesetzt, gerade an dem tage nach Goslar gelockt werden, als Maria eingezogen? Arnim Hollins liebel. 47 Minor.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1890), Bd. VIII (1893), Sp. 739, Z. 54.
Zitationshilfe
„reiseplan“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/reiseplan>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)