rundstück n
Fundstelle: Lfg. 8 (1891), Bd. VIII (1893), Sp. 1516, Z. 29
stück, gegenstand von runder form hauptsächlich
1)
ein länglich rundes brot von weizenmehl und milch. Jacobsson 7, 123ᵇ. besonders in nd. gegenden übliche bezeichnung. Schütze 3, 316. Frommanns zeitschr. 6, 143, 110.
2)
rundes geldstück zum unterschiede vom eckigen. Campe. name einer schwedischen geringwerthigen münze, rundstycke: der (Gustav Adolf) brachte einen hauffen schmutzige kerle ausz Schweden herausz und wie die printzen zogen sie wider hinein. sie brachten rundstück herausz, und nahmen rosenobel wider mit hinein. Schuppius schriften 112.
Zitationshilfe
„rundstück“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/rundst%C3%BCck>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …