Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sulchen, sülchen, sw. v.

²sulchen, sülchen, sw. v.,
trans. u. intr. sich s.; 'sich im kot wälzen, schmieren, sudeln'. weiterbildung mit k-suffix (vgl.hören : horchen u. ä. Wilmanns 2, 113), ähnlich wie norw. sulka, schwed. solka, dän. dial. solke, sulke 'beschmutzen', zu mhd. suln, süln, nhd. suhlen, sühlen (s. oben sp. 1007) = ags. sylian, vgl. Staub-Tobler 7, 846, Torp 744, Hellquist 823, Falk-Torp 1234. collinere mit kaat bestreichen, sudlen, sülchen Frisius dict. (1556) 247ᵃ; J. Maaler d. teutsch spraach (1561) 395ᶜ; Seiler Basel 285. vgl.besülchen undbesülen teil 1, 1691. schweiz. umen-, an-, ūs-, hin- und wider-, be- und versülchen Staub-Tobler 7, 847.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1937), Bd. X,IV (1942), Sp. 1044, Z. 37.

sulchen, sülchen, vb.

³sulchen, sülchen, vb.,
ursprünglich identisch mit ²sulchen?; vgl. Staub-Tobler 7, 846, in älterer sprache lexikalisch, 'betrüben, peinigen'; afflictare stolbossen, sülchen und betrüben Frisius dict. (1556) 60ᵇ; differre aliquem einen sülchen, betrüben und widerwertig machen, kestigen und peinigen 414ᵃ; peynigen, vexieren, treyben und ... sülchen jactare 640ᵃ; sülchen afflictare, vexare Maaler (1561) 395ᶜ; sülchen vexare, exagitare (verbum raro occurrens) Stieler stammbaum (1691) 2054; Aler dict. (1727) 3, 1865ᵃ, dazu sülcher, m., vexator Frisius dict. (1556) 1373ᵃ; Maaler (1561) 395ᶜ und sülchung, f., vexatio Frisius a. a. o.; Maaler a. a. o.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1937), Bd. X,IV (1942), Sp. 1044, Z. 49.

sulchen1, sw. v.

¹sulchen, sw. v.,
weiterbildung von ¹solen, ¹sulen?: 'in salzwasser beizen oder gebeizt werden' fleisch sulchen, das fleisch sulcht Schmeller-Fr. 2, 267 (= sulzen). vgl. ¹sulen und ¹sul(e).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1937), Bd. X,IV (1942), Sp. 1044, Z. 33.

sulchen2, sülchen2, sw. v.

²sulchen, sülchen, sw. v.,
trans. u. intr. sich s.; 'sich im kot wälzen, schmieren, sudeln'. weiterbildung mit k-suffix (vgl.hören : horchen u. ä. Wilmanns 2, 113), ähnlich wie norw. sulka, schwed. solka, dän. dial. solke, sulke 'beschmutzen', zu mhd. suln, süln, nhd. suhlen, sühlen (s. oben sp. 1007) = ags. sylian, vgl. Staub-Tobler 7, 846, Torp 744, Hellquist 823, Falk-Torp 1234. collinere mit kaat bestreichen, sudlen, sülchen Frisius dict. (1556) 247ᵃ; J. Maaler d. teutsch spraach (1561) 395ᶜ; Seiler Basel 285. vgl.besülchen undbesülen teil 1, 1691. schweiz. umen-, an-, ūs-, hin- und wider-, be- und versülchen Staub-Tobler 7, 847.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1937), Bd. X,IV (1942), Sp. 1044, Z. 37.

sulchen3, sülchen3, vb.

³sulchen, sülchen, vb.,
ursprünglich identisch mit ²sulchen?; vgl. Staub-Tobler 7, 846, in älterer sprache lexikalisch, 'betrüben, peinigen'; afflictare stolbossen, sülchen und betrüben Frisius dict. (1556) 60ᵇ; differre aliquem einen sülchen, betrüben und widerwertig machen, kestigen und peinigen 414ᵃ; peynigen, vexieren, treyben und ... sülchen jactare 640ᵃ; sülchen afflictare, vexare Maaler (1561) 395ᶜ; sülchen vexare, exagitare (verbum raro occurrens) Stieler stammbaum (1691) 2054; Aler dict. (1727) 3, 1865ᵃ, dazu sülcher, m., vexator Frisius dict. (1556) 1373ᵃ; Maaler (1561) 395ᶜ und sülchung, f., vexatio Frisius a. a. o.; Maaler a. a. o.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1937), Bd. X,IV (1942), Sp. 1044, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sülchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BClchen>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)