Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

sündenaas, n.

sündenaas, n.,
als bezeichnung des sündigen menschen, s.sünde VII 3 a:
kan man gleich in dieser zeit alle fülle reichlich haben
vor das grobe fleisch und blut, kriegt das wüste sündenaasz
aller sachen überflusz, um sich sorgenlos zu laben
Jesus und die seele (1701) 14;
als schimpfwort vgl. Pansner schimpfwörterbuch 68ᵇ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1141, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sündenaas“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCndenaas>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)