Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sündenvergebung, f.

sündenvergebung, f.,
als sündevergebung schon im frühen nhd.: dan allein Christus umb sündevergebung mensch worden ist J. Strausz beichtbüchl. (1523) c 2ᵇ; dasz die sündenvergebung allein von dem verdienst des erlösers abhänge Ranke s. w. (1867) 14, 168; als fester begriff der christlichen dogmatik: und die lehre vom glauben, von der sündenvergebung D. Fr. Strausz leben Jesu (1877) 3, 195; als kirchlicher akt: der priester sprach ... von der sündenvergebung durch die busze Rosegger I 7, 143; durch diese beispiele ermuntert legte sich mancher armer bauer, der die sündenvergebung in der kirche nicht bezahlen konnte, ähnliche ... busze auf K. Fr. Becker weltgeschichte (1801) 4, 169.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1156, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sündenvergebung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCndenvergebung>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)