Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sünderhaufe, m.

sünderhaufe, m.,
zu sinter 'schlacke, hammerschlag' (s. teil 10, 1, 1215): es lagen zunächst bei dem hause ... grosze haufen, von welchen wir hernach höreten, dasz dieselbigen sünderhaufen genennt wurden, und das waren die schlacken, welche bei vormaliger siedung des kupferwassers übrig geblieben B. Schmolck Schneekoppe (1736) 48.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1164, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sünderhaufe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCnderhaufe>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)