Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sundern, vb.

sundern, vb.,
s. sondern teil 10, 1, 1583. dazu noch wie sondern 1:
so wolt ich das aus meiner zellt
ehe holen und verehren dich ...
als dasz ich von der freundtschafft dein
wolt scheyden und gesündert sein
Spreng Ilias (1610) 329ᵃ.
reflexiv wie sondern 3, 'sich absondern': warum habend ir (mönche) üch gesünderet? gottsdienst ist nit hinder den muren fysten (d. i. schnarchen, schlafen) Zwingli dtsche schr. 1, 325.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1166, Z. 38.

sundern, vb.

sundern, vb.,
s. sondern teil 10, 1, 1583. dazu noch wie sondern 1:
so wolt ich das aus meiner zellt
ehe holen und verehren dich ...
als dasz ich von der freundtschafft dein
wolt scheyden und gesündert sein
Spreng Ilias (1610) 329ᵃ.
reflexiv wie sondern 3, 'sich absondern': warum habend ir (mönche) üch gesünderet? gottsdienst ist nit hinder den muren fysten (d. i. schnarchen, schlafen) Zwingli dtsche schr. 1, 325.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1166, Z. 38.

sundern1, m.

¹sundern, m.,
zu sonder 2 a 'abgesondert', im zusammenhang des lehnsrechtes (vgl. auch sundergut, -holz, -leute): 'ein sundern heiszt in Westphalen ein beträchtliches gehölz, welches in absicht der viehweide offen, aber was das holz betrifft, davon gesondert, oder einem herrn zuständig ist' Möser patr. phant. (1774) 2, 493; er liesz ihm auch in einem angenehmen sundern ein eignes bequemes haus ... bauen Nicolai Seb. Nothanker (1773) 3, 104; vgl.: in den geistlichen (gebieten Westfalens) erscheinen (gewisse forstrechte) nur als sundern (nemora) in der gemeinen marck, nicht als forsten (foresta) Stüve wesen u. verfassung (1851) 115; sunnern, sundern, m. Woeste westf. 263ᵃ; 'feuchter, mit holz bewachsener ort' (für Lippe) Frommann dtsche mundarten 6, 487. vereinzelt auch als sünder: im sünder (abgesondertes, eignes holz) waren schöne eichen gefällt H. A. Oppermann hundert jahre (1870) 1, 318; vgl. 3, 158.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1166, Z. 20.

sundern2, m.

²sundern, m.,
s. sinter teil 10, 1, 1215.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1166, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sündern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCndern>, abgerufen am 08.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)