Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sündenvoll, adj.

sündenvoll, adj.,
'sündig', verstärkt. nicht vor der mitte des 17. jh. verbreitet. meist als attribut des menschen:
bin ich gleich sünd- und lastervoll
Paul Gerhardt 177 Ebeling;
so vergiszt eine sündenvolle dame alle ihre sündigen liebhaber, aus liebe zur religion Zimmermann über d. einsamkeit (1784) 4, 377; im zusammenhang sünde I B:
aus versündeten geschlechtern
sind wir sündenvoll geboren
Cl. Brentano (1852) 3, 244;
in verbindungen wie: die sündenvollen glieder Treuer Dädalus (1675) 1, 243; als ... ihn sein sündenvolles herz und böses gewissen zwickte Er. Francisci trauersaal (1681) 4, 23;
dasz sündvoll meine brust
Tieck (1828) 4, 189.
als epitheton menschlicher gemeinschaft: unser sündenvolles Teutschland Er. Francisci d. eröffnete lusthaus (1676) 1214; was soll er nun dieser sündenvollen stadt (Ninive) predigen? Lavater pred. über Jonas (1773) 1, 223; formelhaft: o sündenvolle welt J. A. Cramer s. ged. (1781) 1, 320;
und der sohn hat sich gewendet
zu der sündenvollen welt
Hoffmann v. Fallersleben ges. schr. (1890) 4, 35.
erst in jüngerem gebrauch auch bei abstrakten: berauscht, wie ich war, von dem gifttrank sündenvoller leidenschaft Spielhagen (1877) 14, 215;
wie (hab ich) allen reichtum, den das glück mir gönnte,
in sündenvoller eitelkeit vergeudet!
Tieck (1828) 3, 479.
seltener abgeschwächt wie sündlich 4, sündig 3: ferner das sticken, von dem ihr lehrer sagte, es sei die sündenvollste zeitverschwendung Stifter (1901) 1, 116.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1157, Z. 11.

sündvoll, adj.

sündvoll, adj.,
s. sündenvoll.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1191, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sündvoll“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCndvoll>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)