Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sunig, adj.

sunig, adj.,
wohl 'fröhlich': jubilus wunsam, ynnig gesang, sunig sang (15. jh., md.-nd.) Diefenbach gl. 311ᵃ. ob zum nächsten wort, vgl. bes. abschnitt 2?
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1193, Z. 28.

sünig, adj.

sünig, adj.
zu mhd. siune, n., mnd. sune, f., sehen, gesicht, mhd. siunec sichtbar, s. Lexer 2, 948 und oben süne.
1)
mnd. von dingen 'offensichtlich, augenscheinlich', vgl.sune, adj. Schiller-Lübben 4, 473ᵇ, sun(e)lik, adj. ebda: (es) hedde mennich schipper lif unde gud vorloren, alse leider to velen tiden schen is unde jarlinghes wol is sunich ghewesen (1463) cod. Lubec. I 10, 291. im neund. von personen, 'die auf etwas sehen', 'umsichtig, arbeitssam, sparsam, geizig': alle liebesleute betrachtete die alte als ihre ... feinde und brachte, obwohl sonst ungemein 'sünig' (sparsam), die gröszten opfer, um verhältnisse zu lösen E. v. Dincklage gesch. aus d. Emsland (1872) 190. vgl.: een sünigen kerel fleiszig, der gern sein brot verdienen will Richey idiot. Hamburgense (1743) 300; Doornkaat-Koolman ostfries. 3, 366ᵃ; Mensing schlesw.-holst. 4, 954.
2)
hd.-alem. 'ausdrucksvoll im gesicht, hübsch' schweiz. id. 7, 1105. auf einen bestimmten gesichtsausdruck bezogen 'launisch, eigensinnig, unruhig', auch von tieren ebda. vgl. übersünig ausgelassen, übermütig ebda 1106, s. sunig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1941), Bd. X,IV (1942), Sp. 1193, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„sünig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCnig>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)