Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

süszklingend, part. adj.

süszklingend, part. adj.;
im sinnlichen bereich süsz I C 1: die vögel ... mit iren süszklingenden stimmen Wickram 2, 209ᵇ Bolte; auff der süszklingenden harpffen Hedwiglegende (1564) f 3ᵃ. unsinnlich, wie süsz I C 2 b: hochgesegneter friedenstag ..., daran himmel und erde eine süszklingende übereinstimmung von sich müssen hören lassen J. Rist d. friedejauchz. Teutschland (1653) 250; ein gewisser hauskobold ... schrie mir zum überschwang einen süszklingenden, heimatlichen vornamen ins ohr Gaudy s. w. (1844) 22, 38. mit üblem nebensinn, 'schmeichlerisch', s.süsz II C 2 a β: durch sothane süszklingende reden hat sich das liebe lämmchen bereden lassen (um 1700) M. Kongehl Sausewind 10. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1346, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„süszklingend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCszklingend>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)