Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

süszsauer, adj.

süszsauer, adj.
1)
als geschmacksbestimmung, ein nebeneinander der beiden entgegengesetzten geschmacksarten ausdrückend: die süszsauren kirschen sein uberausz sehr zart Sebiz feldbau (1579) 348; in den literarischen quellen ist nur die rede von süszen, süszsauern und sauern äpfeln Hoops waldbäume u. kulturpflanzen im germ. altert. (1905) 604.
2)
in der sphäre des gefühls und des gefühlsausdrucks.
a)
oxymorisch von der liebe, s.süsz II A 2 b β cc:
wann ich geschlaffen ein,
so wacht in meiner brust doch mein süszsawre pein
Tobias Hübner d. feldobersten (1619) 217.
süszsawren liebverdrusz
und den sawrsüszen glimpf der lächlend-schönen thränen
Weckherlin ged. 2, 304 lit. ver.
b)
seit dem 19. jh. in häufiger anwendung auf den gesichtsausdruck, von erzwungener, gekünstelter freundlichkeit oder heiterkeit, vgl.süsz II C 2 b: Krespel schnitt aber ein süszsaures gesicht und sprach mit gedehntem singenden ton E. T. A. Hoffmann 6, 38 Gr.; der alte hauptmann folgte diesen auseinandersetzungen jedesmal mit süszsaurem gesicht, hatte sich aber längst aller proteste dagegen begeben Fontane vor d. sturm (1878) 2, 32; en sötsuur gesicht maken Mensing schlesw.-holst. 4, 715; Madeleine verzog ihr gesicht zu einem süszsauren lächeln Liller kriegszeit. (4. auslese 1916) 115. gelegentlich auf das betragen überhaupt erweitert: gegen die weiber war er etwas süszsauer geworden Rosegger II 10, 245. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1354, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„süszsauer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCszsauer>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)