Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

süszschwatzend, part. adj.

süszschwatzend, part. adj.
zu süsz I C 1 e: die andern zeigen dir blosz ihre brillanten theile, ... eine volle brust, einen schönen süszschwatzenden mund, ein freundliches complimentirgesicht etc. und ich meine partes pudendas, ..., meine schweren podagrischen füsze Claudius s. w. (1774) 1, 52. zu süsz II C 2 a β 'trügerisch, verführerisch' mit einem nebenton von süsz II E 1 ('süszlich') her: wer könnte es besser wissen, als sie (die mitglieder des kursächsischen regierungskollegiums); — von deren einzelnen mir bekannt ist, dasz sie sogar die wahre quelle dieses übels (des eudämonistisch miszverstandenen christentums) sehr wohl kennen, — die ... oberflächliche, schöngeisterische, süszschwatzende philosophie Fichte (1845) 5, 223. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1355, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„süszschwatzend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCszschwatzend>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)