Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

süszwurz, f.

süszwurz, f.,
ins tschechische entlehnt als šišvorec, s. A. Mayer d. dtsch. lehnwörter im tschech. (1927) 69, 120. 1) süszholz 1: glycyrrhiza suͤszwurtz Calepinus XI ling. (1598) 622ᵃ; was soll ich von dem österreichischen safran sagen? ... von der fränkischen süszwurtz? J. Prätorius winterflucht (1678) 175; aus der süszwurz (glycyrrhiza glabra) wird das ... getränk, der sorbet, bereitet Ritter erdkde (1822) 17, 1723. 2) wie süszholz 2 b (s.süszfarn, ↗süszwurzel 1): polypodium sueszwurz Vitus Auslasser herbarius (1479) in: ber. d. bayer. botan. gesellsch. 18 (1925) 8; polypodium engelsüsz, süszwurtz (von wegen des süszen geschmacks) Pancovius (1673) 320; Holl wb. dtsch. pflanzenn. 385ᵃ; im österr. süszwurze Höfer etymol. wb. (1815) 3, 204. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1358, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„süszwurz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/s%C3%BCszwurz>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)