Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sang, m.

sang, m.
cantus, substantivbildung zu singen, von Frisch und Adelung als veraltet bezeichnet. es wird dann wieder aufgenommen in gehobener und dichterischer sprache; daneben war es festgehalten worden in den formeln sang und klang, sing und sang; selten begegnet der plural:
solch ein inhalt deiner sänge,
der erbauet, der gefällt.
Göthe 3, 171.
in älterer deutscher sprache ist neutrales geschlecht für sang bezeugt (Graff 6, 250), masc. sind goth. saggvs, altn. sǫngr, ags. sang, altfries. song, sang, alts. sang; überall im germanischen sprachgebiet hat sich das wort erhalten: engl. song, dän. sang, schwed. saͦng, nld. zang.
1)
sang, zunächst das singen bezeichnend, dann das gesungene lied, in freierer anwendung auch im sinne von gedicht, dichtung:
doch süsser noch erklinget
ein sonders vögelein,
so seinen sang vollbringet
bey mon- und sonnenschein.
Spee trutzn. (1649) 2;
die vögel höhen ihren sang (in nachahmung des mhd.),
der ganze buchenhain
wird süszer, süszer silberklang.
Hölty 145 Halm;
wem hoher ahnen geist im alten sange
das kinderhaupt durchschwebt.
Göthe 56, 49;
rausche, flusz, das thal entlang,
ohne rast und ruh,
rausche, flüstre meinem sang
melodien zu.
1, 112;
ist denn im Schwabenlande verschollen aller sang,
wo einst so hell vom Staufen die ritterharfe klang?
Uhland ged. 357;
dann strömte himmlisch helle des jünglings stimme vor,
des alten sang dazwischen wie dumpfer geisterchor.
390;
und diese glocken all,
sie geben süszen schall,
wie nie ein harfenklang
und keiner frauen sang.
d. knaben wunderh. 1, 57 Boxberger.
2)
gern zusammengestellt werden sang und tanz, sang und spiel u. ähnl.: reihentänze, sang und saitenspiel wechselten in dem harem des gnomen vom morgen bis zum abend. Musäus 1, 12 Hempel;
leicht flieszt mein blut. ich liebe scherz,
ich liebe sang und tanz.
Gotter 1, 238;
sang und tanz und kusz und gläserklang.
284;
sie sahn die goldne zeit, die unter sang und scherz
und liebkosung mir schwand.
2, 391;
zu ende geht nun sang und schmaus.
Göthe 1, 147.
in reimender formel sang und klang (s. oben theil 5, sp. 946, klang 1, d):
was denckstu, lieber gott? wann jetzund deine christen
in deinem hause dir, nach ihres ohres lüsten
bestellen sang und klang.
Logau 2, 206, 39.
nd. he geit nig to sange nog to klange, er geht nicht aus dem hause, weder zur kirche, noch zu vergnügungen. brem. wb. 4, 790. im ablautsspiel sing und sang:
und jedes heer, mit sing und sang,
mit paukenschlag und kling und klang,
geschmückt mit grünen reisern,
zog heim zu seinen häusern.
Bürger 13ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1788, Z. 49.

sang, m.

sang, m.
brand (s. das folgende wort und sengen, verb.); awsang (für absang) vel anzundung mit dem feur. voc. von 1482 bei Dief. 45ᵃ unter arbusta; am Rhein sagt man: die reben haben den sang, wenn die jungen pflanzen vom froste gelb geworden sind. Kehrein 336. Pfister 243. vergl. oben ansang, adustio theil 1, sp. 433.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1789, Z. 23.

sang, adj.

sang, adj.
dürr, trocken, vom getreide (vgl. das vorhergehende wort und sengen, verb.): und rieben seine jünger sangkoren ausz, denn umb ostern war das korn sang. Mathesius histor. von Jesu Christo (1579) 1, 83ᵃ; mit umlaut: wenn das getraid säng wird. Grimm weisth. 3, 582. vgl. isl. sangr, adj. angebrannt, verbrannt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1789, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
salzhändler sasse
Zitationshilfe
„sang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sang>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)