Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schäfisch, adj.

schäfisch, adj.,
heute lieber schafisch, wie ein schaf geartet, schafähnlich:
der herr spricht: hüt euch vor den leuten,
die zu euch kommen in schafsheuten,
und sich gantz schäfisch zu euch stellen,
als obs freundtschafft beweisen wöllen.
Waldis Esop 4, 1, 255.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 2040, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schäfisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4fisch>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)