Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schänderei, f.

schänderei, f.
violatio; knabenschänderey, paederastia Steinbach 2, 385; man siehet wie itziger zeit die jugent so ubel gezogen .. wird, da mehr auff dem Pregel .. gefunden, mit einander sich zuschlagen, werffen, mützen zu nemen, allerley schelmerey und schenderey zutreiben denn in der vesper gottes wort zuhören. Henneberger preusz. landtaf. 175.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2144, Z. 80.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schänderei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4nderei>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)