Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schappel, schäppel, n.

schappel, schäppel, n.,
mhd. schapel aus altfranz. chapel, weiblicher kopfschmuck, und zwar besonders der jungfrauen, zunächst kranz von natürlichen blumen; dann künstlich hergestellter ähnlicher schmuck, haarreif, diadem, um den kopf gewundener bandschmuck, s. mhd. wb. 2, 2, 85ᵇ. Lexer mhd. handwb. 2, 659. A. Schultz höf. leben² 1, 236 ff. Weinhold d. deutschen frauen² 1, 387. ein schäppel ist bald gemacht, wenn man die bluͦmen bey einander hett. Keisersberg postille 3, 33ᵃ; und hett ein klare schäppel auf mit edlem gestein. heiligen leben (Augsb. 1472) 13ᵃ; ingrün vilen wol bekannt, darumb das man schappel darus machen ist, so man zu dem danz gat. Braunschweig de arte dest. 64; an etlichen orten bitt man der braut jr schappel, krantz oder junckfrawenzeychen ab. S. Franck weltb. 128ᵇ (1542). schappel, corona Dasypodius; schapel, crepitulum, corona lemniscata Stieler 501. in bildlicher anwendung: auf dasz du abnemst, wie läpsch es steh, wann man das an ihm selbst schön teutsch, umbgieszn und verbessern will, abr wedr schappel noch gbänd darzu hat. Simpl. 4, 293, 11 Kurz. landschaftlich erhalten, besonders zur bezeichnung der mit flittern gezierten brautkrone oder brautkranzes beim landvolke, dann auch von weiblichem kopfputz überhaupt oder von der kopftracht der mädchen im gegensatz zu der der frauen, zum theil mit verändertem geschlecht als m. oder f. Schm. 2, 435. Birlinger wörterb. z. volksthümlichen aus Schwaben 80. Höfer 3, 71. Tobler 382ᵃ. Stalder 2, 309. Frommanns zeitschr. 4, 108, 36. erniedrigt für schäbige kopfbedeckung. Schultze 43ᵃ, zur bezeichnung eines hundehalsbandes. Kehrein 340.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2169, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schäppel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4ppel>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)