Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schäppeler, schäppler, m.

schäppeler, schäppler, m.,
aus scapulare in vielfach entstellten formen, schulterkleid der ordensgeistlichen, mhd. schapelære, s. Lexer mhd. handwb. 2, 660: was winds durchwät den äpten ire seidine schäpler, und subtilen rainen kutten. Keisersberg schiff der penitentz 40ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2170, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schäppeler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4ppeler>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)