Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schärfer, m.

schärfer, m.
acuens, exacuens, samiator, coriarius Stieler 1736:
(gott,) der menschliche bürger zur lehr' anordnete bürgern,
thätige, reinerem licht nachstrebende schärfer der thatkraft!
Voss Luise 3, 2, 152.
als verdeutschung von accentus acutus bei Campe unter schärfzeichen. hierzu schärferin, f.:
die mutter aller künst' ia recht die küniginne,
die märckerin der lähr, die schärpfferin der sinne.
Rompler 49.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2194, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schärfer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4rfer>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)