Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schätzbarkeit, f.

schätzbarkeit, f.
schätzbare eigenschaft, jetzt veraltet: aestimium, dignitas et id quod schätzung. Stieler 1742;
ihr die ihr rosen pflantzt und sie nicht wieder brecht,
gesteht bey eurem stand und allen schätzbarkeiten,
ob ihr wolt um den rang mit artgen frauen streiten.
Menantes ged. 1, 251.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2279, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schätzbarkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4tzbarkeit>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)