Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schätzenswert, adj.

schätzenswert, adj.
wert, hochgeschätzt zu werden. Campe: es ist wirklich nöthig, dasz man einen passenden auszug daraus irgendwo vor das publikum bringe, dasz das gute und schätzenswerthe seiner ideen in curs gesetzt wird. Schiller an Göthe 1. märz 1799;
ach, freundin! schätzenswerth ist solch ein zärtlich herz,
zwar oft betrübt er mich, doch rührt ihn auch mein schmerz.
Göthe 7, 8.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2285, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schätzenswert“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4tzenswert>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)