Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schätzerin, f.

schätzerin, f.
1) foemina pretium faciens, indicans Stieler 1741. 2) personifizierende übersetzung von aestimatio: das ich leider vil gesindet hab — an den funf innerlichen sinnen — in der schetzerin, id est estimatione, geirrt, das recht unrecht, oder das falsch fur wor geschetzt hab? manuale curator. 86, 1.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1893), Bd. VIII (1893), Sp. 2285, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schätzerin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%A4tzerin>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)