Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schöckchen, n.

schöckchen, n.,
deminutiv zu schock 4:
richter. drum leget nur bey zeite
zwey neu schöckgen straffe her,
das ist von euch mein begehr,
vors naschen.
Harlequin. mein herr richter, kan es nicht
beim alten schöckgen bleiben?
Reuter Harlequins kindbetterin-schmausz 80 f. neudruck.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1435, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schöckchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6ckchen>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)